Sie sind hier: Aktuelles » 

27.06.2017 DRK Bereitschaften im Unterkreis Ettlingen verstärken Betreuungskonzept

Neben der medizinischen Versorgung ist auch die Betreuung von unverletzten Betroffenen eine wichtige Aufgabe des DRK. Besonders während Brandeinsätzen und größeren Schadensereignissen müssen immer wieder Betroffene mit den wichtigsten Gegenständen des täglichen Bedarfs versorgt und in Notunterkünften untergebracht werden.

Um für solche Situationen gerüstet zu sein hat die SEG Süd den Bereich der Betreuung weiter ausgebaut. Insgesamt 4 Fahrzeuge aus dem Unterkreis Ettlingen wurden in den vergangenen Wochen  mit dem notwendigen Material wie zum Beispiel Hygieneartikel und Notverpflegung für die Erstversorgung von Betroffenen ausgestattet.

Am vergangenen Dienstag trafen sich aus diesem Grund rund 40 Helfer aus den Bereitschaften Ettlingen, Forchheim, Malsch, Neuburgweier und Spessart um vom künftigen Verantwortlichen für diesen Bereich Thomas Steidel  mehr über  das Konzept und die Umsetzung zu erfahren.

Im Anschluss an die theoretische Vorstellung erfolgte die Besichtigung der einzelnen Fahrzeuge der Bereitschaften. Die Teilnehmer konnten sich dabei untereinander über die verschiedenen Umsetzungsvarianten austauschen.

Nach diesem Abend können wir voller Zuversicht auf die künftigen Betreuungseinsätze blicken. - Wir sind gerüstet. Ein herzliches Dankeschön an Guido Benz und Thomas Steidel für den interessanten Ausbildungsabend!

 

Text: BF

Bilder: GB

 

 

 

Text: BF

Bilder: GB

 

28. Juni 2017 14:25 Uhr. Alter: 84 Tage